Gigaset Alarmanlagen - denn Sicherheit muss nicht teuer sein

Gigaset AlarmanlagenGigaset war einst ein Geschäftsbereich des Unternehmens Siemens. Aufgrund einer strukturellen Veränderung wurde dieser Bereich jedoch von Siemens an das Beteiligungsunternehmen Arques Industries verkauft. Im Jahr 2010 wurde Arques schließlich in die börsennotierte Gigaset AG umbenannt. Das Unternehmen hat sich insbesondere auf die Produktion und den Vertrieb von Telekommunikationseinrichtungen konzentriert. Zu den erfolgreichen Produkten der Gigaset AG gehören unter anderem solche Alarmsysteme wie die Gigaset Alarmanlage „Gigaset Elements“. Bei dieser Gigaset Alarmanlage handelt es sich um eine Funk Alarmanlage, welche bereits seit mehreren Jahren auf dem Markt ist und sich entsprechend gut etabliert hat. Das Gigaset Alarm System ist als sogenanntes Gigaset Elements Safety Starter Kit verfügbar. Aufgrund stetiger Weiterentwicklungen und der Herstellung immer neuer Komponenten, wie zum Beispiel die Gigaset Elements Camera oder der Gigaset Elements Rauchmelder, ist es jederzeit möglich, das Gigaset Elements Safety Starter Kit zu einer vollwertigen Hausalarmanlage zu erweitern.

Gigaset Alarmanlage Test 2017

Ergebnis 1 - 1 von 1

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Gigaset": (3.5 von 5 Sternen, 1 Bewertungen)

Gigaset Alarm System – Sicherheit zum kleinen Preis

Gigaset AlarmanlagenBei einer Gigaset Alarmanlage handelt es sich um kein Alarmsystem, wie man es regulär kennt. Vielmehr handelt es sich um eine Alarmanlage fürs Haus, welche in erster Linie über eine Smartphone App arbeitet. Unterzieht man Gigaset Elements einem ausführlichen Alarmanlagen Test , so wird schnell klar, dass der Hersteller es generell versucht zu vermeiden, bei diesem Sicherheitssystem von einer Alarmanlage zu reden. Stattdessen redet der Hersteller bei der Gigaset Überwachung vielmehr von einem Sicherheits- oder Alarmsystem.

Der Unterschied zwischen einem durch ein Smartphone gesteuertes System und einer herkömmlichen Alarmanlage ist inzwischen gar nicht mehr so klar zu unterscheiden. Bei der Alarmanlage Gigaset Elements jedoch kann man sagen, dass es irgendwo dazwischenliegt. Eine Gigaset Alarmanlage wird derzeit allerdings noch überwiegend in privaten Bereichen eingesetzt, um beispielsweise die Wohnung oder das Haus zu überwachen.

Firma Gigaset Communications GmbH
Hauptsitz Düsseldorf, Deutschland
Gründung 2005
Produkte Smartphones, Zubehör, Telefone, Alarmanlagen, Kameras, Sensoren, Schlüsselfinder uvm.

Warum ist eine Gigaset Alarmanlage keine Alarmanlage im eigentlichen Sinn?

Bei einer Alarmanlage im eigentlichen Sinn handelt es sich in der Regel um ein System, welches im Falle eines Einbruchs zweifelsohne auf den entsprechenden Vorfall aufmerksam macht, indem beispielsweise ein lauter Alarm ertönt. Alternativ kann auch, wahlweise ausschließlich oder zusätzlich zur Sirene, ein Lichtsignal auf den Einbruch aufmerksam machen. Dies kann mitunter auch über externe Signalgeber erfolgen, sodass auch umliegende Nachbarn sofort aufmerksam werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich nun um eine busgesteuerte oder um eine Funk Alarmanlage handelt. Bei einer Gigaset Alarmanlage hingegen befindet sich in der Basis keine Sirene. Zwar gibt es durchaus einen externen Signalgeber, der optional zum Gigaset Elements Safety Starter Kit angeboten wird. Allerdings handelt es sich hierbei um ein Zusatzmodul, welches lediglich im Innenbereich betrieben werden kann und auf einen Netzbetrieb angewiesen ist, also nicht über einen integrierten Akku verfügt.

Bei einem Gigaset Test fällt schnell auf, dass das System insbesondere für eine Bedienung über ein Smartphone entwickelt wurde, auch wenn eine Bedienung ebenso über jeden beliebigen Computer via Browser möglich ist. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass ein Alarm wahlweise per E-Mail oder aber per Push-Meldung auf dem Smartphone gemeldet wird. Genau deshalb ist eine Gigaset Elements Alarmanlage auch nur in Kombination mit einer bestehenden Internetverbindung nutzbar.

Die Stärken einer Gigaset Alarm Anlage

Die größte Stärke von Gigaset Elements ist ohne Zweifel die kinderleichte Installation. Wer also noch keine allzu großen Erfahrungen mit einer Alarmanlage hat, der wird das System garantiert dennoch schnell einrichten können. Aber auch der günstige Preis kann schnell überzeugen. Selbst bei einem Preisvergleich wird man kaum ein günstigeres Alarmsystem finden. Mithilfe spezieller Sensoren können Fenster und Türen manipulationssicher überwacht werden. Hierfür werden nicht etwa Magnetsensoren mit integriertem Reedkontakt verwendet, sondern vielmehr spezielle Funk Bewegungsmelder und besonders ausgetüftelte Magnetfeldsensoren, die sich am Magnetfeld der Erde ausrichten.

Tipp! Sobald ein solcher Tür- oder Fenstersensor bewegt wird, erkennt der Sensor die Lageveränderung und setzt ein Signal ab. So ist es beispielsweise auch möglich mithilfe solcher Sensoren jederzeit auf dem Smartphone erkennen zu können, ob eine Tür oder ein Fenster gerade geöffnet oder geschlossen ist. Auch ein gekipptes Fenster wird entsprechend angezeigt. Ebenso kann ein solcher Sensor auch erkennen, ob gerade ein möglicher Einbruchversuch stattfindet, wenn beispielsweise an der Tür oder dem Fenster gerüttelt wird.

Die Basisausstattung von Gigaset Elements kann man bereits recht günstig kaufen. Hierbei werden sowohl ein Funk Bewegungsmelder als auch ein Türsensor mit der Basis mitgeliefert. Dieses Starter Kit kann jedoch jederzeit problemlos mit weiteren Modulen, wie einer Gigaset Elements Camera oder einem Gigaset Elements Rauchmelder erweitert werden. Darüber hinaus gibt es beispielsweise auch noch einen Funktaster, eine Funksteckdose oder eine Sirene. Generell sind verschiedene Regeln möglich, wie das Gigaset Elements System die Überwachung melden soll. Über einen Funkalarmanlagen Test kann man jederzeit feststellen, ob die Einstellungen den jeweiligen Vorstellungen entsprechen.

Optionale Videoüberwachung mit einer Gigaset WLAN Kamera

Das Gigaset Elements Sicherheitssystem kann jederzeit auch durch eine WLAN Kamera zu einer Videoüberwachung erweitert werden. Die optional erhältliche Überwachungskamera liefert mit einer 720p Auflösung sehr hochwertige Aufnahmen mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Mithilfe eines Weitwinkelobjektivs hat man einen noch besseren Überblick über das, was sich vor der Kamera abspielt, da dadurch ein deutlich größerer Bereich erfasst werden kann. Darüber hinaus sind in der Gigaset WLAN Kamera insgesamt 30 Infrarot-LEDs verbaut. Dadurch ist es sogar bei dunkelster Nacht möglich, selbst größere Räume problemlos zu überwachen. Ebenso besitzt die Kamera ein integriertes Mikrofon, über welches selbst Gespräche etwas weiter weg befindlicher Personen noch sehr gut verstanden werden können. Nachteilig ist allerdings, dass die Gigaset Kamera keine Outdoor Kamera ist. Der Außenbereich, beispielsweise der Garten oder die Hofeinfahrt, kann also nur durch ein Fenster überwacht werden. Ein Aufhängen der Kamera im Freien hingegen ist nicht möglich oder zumindest nicht zu empfehlen, da sie nicht gegen zum Beispiel das Eindringen von Staub oder Regen geschützt ist.

Vor- und Nachteile einer Gigaset Alarmanlage

  • Kabelsalat und aufwendige Montagen adé: Viele Alarmanlagen von Gigaset werden ganz einfach installiert.
  • Oftmals kann die Basisstation beliebig erweitert werden. So können Sie diese beispielsweise mit einer Wlan-Überwachungskamera, Fenster- und Türsensoren, Funksteckdosen und Bewegungsmelder koppeln.
  • Viele Modelle sind in der Lage, Sie per Push-Nachricht über ausgelöste Alarme Zuhause zu informieren. Zusätzlich gibt die Anlage natürlich auch einen lauten Signalton von sich, um Einbrecher in die Luft zu schlagen.
  • Die Fernsteuerung erfolgt in vielen Fällen über die kostenlose elements App, die für Android und iOS erhältlich ist.
  • Zum Betrieb vieler Modelle wird ein WLAN-Roter benötigt, dank dem die Erweiterungen miteinander verknüpft sind.

Ausgereifte Technik vom Markenhersteller

Die Sensoren der Gigaset Elements Alarmanlage sind technisch sehr ausgereift. Sie können weit mehr, als nur den Status „offen“ oder „geschlossen“ anzuzeigen, sondern liefern weit mehr Informationen. Doch nicht nur die Sensoren selbst, sondern auch das Funkprotokoll, über welches die Module mit der Basis kommunizieren, kann sich sehen lassen, denn hierbei handelt es sich um ein spezielles DECT-Verfahren, wodurch die Funkmodule sehr energiesparend sind und eine Reichweite von bis zu 50 Metern innerhalb von Gebäuden versprechen. Alles in allem handelt es sich bei der Gigaset Elements Anlage um ein sehr ausgereiftes Überwachungssystem für jedermann.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Bosch Alarmanlagen – clevere Lösungen für mehr Sicherheit in Ihrem Zuhause
  2. König Alarmanlagen -Alarmanlagen und mehr für Ihre Sicherheit
  3. IP Alarmanlagen – schützen Sie Ihr Haus von überall
  4. PIR Sensoren – die klassischen Bewegungsmelder in Groß und Klein
  5. Alarmanlagen Wohnung – für ein sicheres Zuhause
  6. Infraschall Alarmanlagen – die kleine Alarmanlage 
  7. Akku Alarmanlagen – die kleine Alarmanlage
  8. Wohnmobil Alarmanlagen – und der nächste Urlaub kann kommen
  9. Profi Alarmanlagen – mit Sicherheit ein gutes Gefühl
  10. Garagen Alarmanlagen – Lösung gegen Einbruch und Diebstahl
  11. Alarmanlagen Haus – Haus Sicherheitssysteme im Vergleich: Funktionalität, Bauweise und Besonderheiten
  12. Auto Alarmanlagen – der praktische Auto Diebstahlschutz
  13. Funk Alarmanlagen – das wichtige Utensil zum Thema Sicherheit  
  14. Lexikon der Sicherheitstechnik
  15. Kriminalberatung – Wissenswertes zur Sicherheitstechnik und Einbruchschutz