Handy Diebstahlschutz – persönliche Daten schützen

Handy DiebstahlschutzViele Leute haben auf ihrem Smartphone sehr persönliche Daten. Fotos, Videos oder intime Dokumente werden auf dem Handy gespeichert und sind so immer zur Hand. Umso schlimmer ist es, wird das Smartphone geklaut. Deshalb sollte man sich frühzeitig um einen Handy Diebstahlschutz kümmern. Zwar kann man einen tatsächlichen Diebstahl nur selten verhindern, doch mit einem Diebstahlschutz fürs Handy und durch die richtigen Apps kann man immerhin seine Daten schützen und unbefugte Zugriffe unterbinden.

Handy Diebstahlschutz Test 2017

Handy Diebstahlschutz – Vorsicht ist besser als Nachsicht

Handy DiebstahlschutzUm das eigene Handy gegen Diebstahl sichern zu können, kann man bereits ganz simple Maßnahmen ergreifen. Beispielsweise sollte man sichergehen, dass das Smartphone niemals unbeaufsichtigt bleibt. Bereits Sekundenbruchteile können ausreichen, um Dieben die Möglichkeit zu geben, das Smartphone zu entwenden. Haben Sie ihr Handy deshalb immer an einem unzugänglichen Ort verwahrt. Die Gesäßtasche der eigenen Hose gehört nicht dazu. Im Optimalfall befindet sich das Smartphone in einer Innentasche der Jacke oder einer Umhängetasche. Darüber hinaus bietet es sich an, das Handy in einer Hülle zu verwahren, die mit einem Band oder einem Karabiner an der Hose, Jacke oder Tasche befestigt werden kann. Auf diese Weise kann niemand, der Ihnen in die Tasche greift, das Handy unbemerkt entfernen. Solch eine Handy Diebstahlschutz Hülle ist meist nicht teurer als herkömmliche Hüllen, kann jedoch einen folgenschweren Schaden abwehren.

Wer darüber hinaus sein Handy gegen Diebstahl schützen möchte, sollte das Handy selbst auf unterschiedliche Arten verschlüsseln. Grundlegendster Sicherheitsmechanismus ist die Displaysperre. Moderne Smartphones verfügen entweder über einen Geräte-PIN oder ein Entsperrmuster. Diese sollten möglichst komplex gewählt werden, um es Beobachtern nicht zu ermöglichen, den Code einfach nachzuvollziehen. Beide Varianten finden sich sowohl bei Android Smartphones aus der Samsung Galaxy oder Sony Xperia Reihe als auch bei allen Apple iPhone Modellen.

Tipp: Halten Sie das Display Ihres Smartphones möglichst sauber. Nur so können Sie Ihr Handy sichern. Über Staub- oder Schmierschichten auf dem Display können Fremde Ihren PIN oder Ihr Entsperrmuster mühelos nachvollziehen. Beinahe jeder Handysicherung Test hat gezeigt, dass selbst das komplexeste Muster über Spuren auf dem Display innerhalb von Minuten gelöst werden kann.

Zusätzlich zu dem PIN für das Gerät sollten Sie einen SIM-Karten-PIN einrichten. Behalten Sie nicht den vom Provider übermittelten PIN, sondern wählen Sie eine eigene Zahlenkombination. So können Diebe nichts mit Ihrer SIM-Karte anfangen, selbst wenn sie das Handy in die Finger bekommen.

Sichern Sie in regelmäßigen Abständen Ihre Daten. Nicht nur im Fall eines Diebstahls, sondern auch bei einem schweren Geräteschaden behalten Sie so wertvolle Fotos, Kontakte und andere sensible Daten.

Zu jedem Smartphone gehört außerdem die sogenannte IMEI-Nummer. Diese einmalige Seriennummer hilft dabei, das Handy zu identifizieren. Wird das Smartphone einmal geklaut, kann die Polizei bei Auffinden des Telefons einwandfrei feststellen, dass es sich um das gesuchte Gerät handelt. Deshalb sollte sich jeder Smartphone-Besitzer die IMEI-Nummer notieren und sie bei einer Verlustanzeige mit angeben.

Handy Diebstahlschutz – Handyversicherung mit Diebstahlschutz

Viele Smartphonebesitzer glauben, dass ihr Gerät über die bestehende Hausratversicherung abgesichert sei. Dementsprechend wird erwartet, dass bei einem Diebstahl die Versicherung den Gegenstandswert des Handys ersetzt. Dies ist allerdings nur der Fall, wenn es sich um einen Einbruchdiebstahl handelt. Kommt das Handy im Rahmen eines einfachen Diebstahls abhanden, wie es beispielsweise bei Taschendiebstählen oder dem sogenannten Antanzen der Fall ist, haftet die Hausratversicherung nicht.

Für solche Fälle sollten Smartphonebesitzer eine Handy Diebstahlschutz Versicherung abschließen. Diese greift im Fall von einfachen Diebstählen. Allerdings wird hier nur der Fall abgesichert, in dem der Besitzer die nötige Sorgfalt walten lassen hat. Wurde das Handy – oder die Tasche, in der sich das Smartphone befand – unbeaufsichtigt gelassen, trägt die Versicherung diesen Verlust nicht. Deshalb ist es unerlässlich, dass Smartphonebesitzer ihr Telefon immer gut im Auge behalten! Nichtsdestotrotz sollten gerade Besitzer hochwertiger Geräte Ihr Handy gegen Diebstahl versichern, um im Schadensfall abgesichert zu sein. Solch eine Handyversicherung mit Diebstahlschutz kann meist bereits beim Kauf des Smartphones abgeschlossen werden.

Handy Diebstahlschutz – Handy gegen Diebstahl schützen

Gegen den schlimmsten Fall, dass das Handy tatsächlich geklaut wurde, können sich Geschädigte mit Hilfe zahlreicher Apps absichern. Diese können zwar den tatsächlichen Diebstahl nicht verhindern, können aber helfen, das Smartphone wieder zu beschaffen oder immerhin sensible Daten zu sichern oder zu löschen. Antiviren-Apps wie AVG oder Kaspersky verfügen häufig auch über einen integrierten Handy Diebstahlschutz. Allerdings gibt es darüber hinaus noch viel effektivere Apps, mit denen Sie Ihr Handy gegen Diebstahl sichern können.

Wichtig zu wissen, ist, dass trotz zahlreicher Möglichkeiten, ein Smartphone zu orten, die Polizei solch eine Ortung nicht vornimmt. Auch der Provider darf aus datenschutzrechtlichen Gründen eine Geräteortung nicht vornehmen. Doch mit den passenden Apps kann man sein Smartphone selbst orten. Dies ist nicht nur im Falle eines Diebstahls hilfreich sein, sondern auch, wenn man sein Smartphone verlegt hat.

Bei allen, folgenden Anwendungen muss allerdings beachtet werden: Damit die Ortung sowie das Löschen oder Sichern der Daten vorgenommen werden kann, muss das Gerät eingeschaltet sein und über eine mobile Datenverbindung beziehungsweise eine Anbindung ans WLAN verfügen. Nur so funktioniert die Handy Diebstahlschutz App einwandfrei.

Handy Diebstahlschutz – Samsung Galaxy, Sony Xperia und Apple iPhone effektiv schützen

Für Android Smartphones ist der Android Geräte Manager die erste Anlaufstelle, um das Handy beziehungsweise die eigenen Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Mit Hilfe des Android Geräte Managers lässt sich das Handy sichern – auf verschiedenen Ebenen. Durch den Google Account Login werden die eigenen Daten geschützt und nur eingeloggte User können auf die einzelnen, personalisierten Dienste wie WhatsApp zugreifen. Darüber hinaus lässt sich das Handy vor Datenübertragungen am PC verschlüsseln und auch die Möglichkeit, das Smartphone zu orten, steht über den Android Geräte Manager zur Verfügung.

Der Handy Diebstahlschutz der App “Lost Droid Finder” geht ein Stück weiter als der Geräte Manager. Die Anwendung verfügt über drei Modi:

Modi Hinweise
Panik Modus Im Panik Modus kann man das Handy drei Minuten lang auf maximaler Lautstärke klingeln lassen. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn man den Verlust des Handys gerade bemerkt hat und den Dieb noch in der Nähe wähnt.
Dieb-Modus In diesem Modus kann man das Smartphone nach einem Diebstahl steuern, sperren und Daten verschlüsseln. Außerdem kann das Gerät über den Dieb-Modus geortet werden.
SIM-Schutz Der SIM-Schutz lässt dem Besitzer eine Nachricht zukommen, wenn die SIM-Karte des Smartphones ausgetauscht wird.

Die systemunabhängige App “Cerberus” wird via Browser gesteuert. Genauso wie der Lost Droid Finder verfügt Cerberus über einen Alarmton, der es möglich macht, das Smartphone aufzuspüren, solange es sich noch in der Nähe befindet. Darüber hinaus gibt Cerberus die Möglichkeit, den Zugriff auf das Gerät und die darauf enthaltenen Daten zu sperren. Nicht zuletzt steht auch eine Ortungsfunktion zur Verfügung. Der Diebstahlschutz fürs Handy von Cerberus ist deshalb besonders, weil er die Möglichkeit bietet, das Handy zu rooten und die App in den Systemtiefen des Gerätes zu installieren. Aufgrund dieser Funktion kann Cerberus auch dann noch genutzt werden, wenn das Smartphone auf den Werkszustand zurückgesetzt wurde.

Vor- und Nachteile eines Handy Diebstahlschutzes

  • Smartphones sind begehrtes Diebesgut, dass schnell in den Taschen von Langfingern verschwindet. Mit einem geeigneten Handy Diebstahlschutz können Sie den Raum allerdings verhindern oder zumindest erschweren.
  • Welche Art Diebstahlschutz sich am besten für Sie eignet, hängt von Ihrer Nutzungsart ab: für unterwegs eignen sich Smartphoneringe, die an der Rückseite befestigt werden. Ähnliche Modelle gibt es übrigens auch als Tablet Diebstahlschutz.
  • Damit Langfinger keinen Zugriff auf Ihre Daten haben, empfehlen wir Ihnen Apps und Sicherheitssysteme, die Ihre Daten schützen.
  • Leider sind einige Sicherheitsapps nicht vor den Hack-Künsten gefeit.

Handy Diebstahlschutz – Handy gegen Diebstahl versichern, Daten sicher aufbewahren

Wer sein Smartphone zuverlässig gegen Diebstahl schützen möchte, sollte nicht nur eine Handy Diebstahlschutz Versicherung abschließen, sondern es Dieben durch die Installation passender Apps und verschiedener Geräteverschlüsselungen so schwer wie möglich machen, das Gerät zu nutzen oder weiter zu verkaufen. Eine Handy Diebstahlschutz Hülle macht die Entwendung des Smartphones doppelt schwer. Sensible Daten sollten in regelmäßigen Abständen gesichert werden, sodass Fotos, Videos und Musik nicht verloren sind, sollte das Handy doch einmal abhandenkommen. Obwohl alle Android, Apple und Windows Geräte von Haus aus über gewisse Ortungsfunktionen verfügen, sollte man sich mit Apps wie Cerberus oder dem Lost Droid Finder zusätzlich absichern. Genannte Apps haben in fast jedem Handysicherung Test gut abgeschnitten.

Speichern Sie niemals sensible Passwörter wie den EC-Karten-PIN auf Ihrem Smartphone. So können Sie weiteren Schaden abwenden, sollte der Diebstahlschutz fürs Handy einmal versagen.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Katzenklappen – bequem für Vierbeiner, sicher für Herrchen und Frauchen
  2. Waffenschränke – Waffen sicher lagern
  3. Dashcams – das Geschehen genau aufzeichnen
  4. Überwachungskameras – zum Schutz von Hab und Gut
  5. Zutrittskontrolle – Sicherheit für bestimmte Bereiche
  6. Pfeffersprays – wirksamer Schutz vor Übergriffen
  7. Bewegungsmelder mit Alarm – die kleinen Krachmacher
  8. Bewegungsmelder für Innen – die Modelle für das Licht im Innenraum
  9. Bewegungsmelder – Sicherheit durch Infrarotstrahlen
  10. Geldschränke – ein Geldsafe zum Sichern von Wertpapieren und anderen Utensilien
  11. Türalarme – Türen effizient überprüfen und gegen Einbrecher schützen  
  12. Einbruchmeldeanlagen – der Oberbegriff aller Alarmanlagen
  13. Drogen: Sehnsuchtstage – Sehnsuchtsnächte
  14. Lexikon der Sicherheitstechnik
  15. Kriminalberatung – Wissenswertes zur Sicherheitstechnik und Einbruchschutz