Haustresore – Werte bewahren und erhalten

HaustresoreSie haben Ihre Wertsachen sicher verstaut? Einbrecher sehen dies leider oft anders und enttarnen Geldscheine in Buchdeckeln oder Schmuck und Münzen im Kleiderschrank ohne Anstrengung. Die Statistik spricht von etwa 150.000 Wohnungseinbrüchen jährlich in Deutschland. Dabei stellen der Verlust von Bargeld, Münzen oder Schmuck nicht nur einen immensen materiellen Schaden dar, viel größer ist oft die Trauer um ideelle Werte, die sich nicht mehr ersetzen lassen. Wenn Sie einen Haustresor kaufen, sorgen Sie für mehr Sicherheit in den eigenen Vierwänden. Wenn auch Tresore gemeinhin für Sicherheit stehen, Heimtresore sollten gewisse Merkmale erfüllen, damit Sie damit Ihr Eigentum wirklich zuverlässig schützen. Ein Haustresor Test hilft Ihnen, sich für den passenden Möbeltresor, Wandtresor oder Bodentresor zu entscheiden.

Haustresor Test 2017

Qualität hat Priorität

HaustresoreWenn auch ein Tresor gemeinhin für Sicherheit steht, in einem Haustresor Test trennt sich schnell die Spreu vom Weizen. Heimtresore von minderwertiger Qualität lassen sich oft sogar durch einige Schläge knacken. Dies ist der Fall, wenn die Tresore mit einfachen elektronischen Zahlenschlössern ausgestattet sind. Achten Sie daher darauf, dass Ihr Haustresor ein hochwertiges Sicherheitsschloss besitzt. Vom Vorteil ist auch ein Zusatzschloss. Tresore ohne doppelte Wände ließen sich im Vergleich in weniger als einer Minute knacken. Besitzt der Haustresor feuerfest doppelte Wände, werden diese sich nicht ohne “Flex” öffnen lassen und den Einbrechern wertvolle Zeit kosten.

Wie finde ich einen guten Tresor?

Achten Sie, wenn Sie einen Haustresor kaufen, auf entsprechende Zertifizierungen. Den geringsten Schutz bieten Ihnen dabei Modelle, die mit einer Sicherheitsstufe “A” oder “B” ausgewiesen sind. Diese Norm existiert offiziell seit Mitte der 1990er Jahre nicht mehr und daher unterliegt die Einhaltung des Standards auch keiner Kontrolle mehr.

Einen vergleichsweise geringen Schutz bieten auch Sicherheitsschränke. Von einem Wertschutzschrank dürfen Sie höhere Qualität erwarten. Wertschutzschränke mit der Sicherheitsstufe “N” bieten in dieser Produktgruppe den geringsten Schutz. Die Sicherheitsgrade sind aufsteigend gestaffelt, in die Stufen I bis IV.

Bei der Wahl der Schlösser ist es nicht primär entscheidend, ob Sie sich für ein mechanisches oder elektronisches Schloss entscheiden. Auch hier zählt die Qualität. Beachten Sie auch bei den Tresorschlössern entsprechende Zertifizierungen. Diese sind meist in Form von Aufklebern oder Siegeln auf der Tresorinnenseite angebracht.

Welche Typen von Haustresoren gibt es?

In einem Haustresor Test werden Sie auf verschiedene Modelle stoßen. Die einzelnen Tresore unterscheiden sich vorrangig im Hinblick auf ihren Einbau. Ist der Haustresor im Boden, in der Wand oder in Möbelstücken fixiert, besitzt er einen großen Vorteil gegenüber der Geldkassette. Auch kleine Tresore können von den Einbrechern nicht einfach mitgenommen werden. Welche Möglichkeiten für den Tresorkauf sich Ihnen bieten, verdeutlicht folgende Übersicht.

Heimtresor Typ Erläuterungen
Möbeltresor Möbeltresore besitzen eine geringe Tiefe. Eine Besonderheit ist das versenkte Tresorschloss. Standardmäßig besitzt ein Möbeltresor ein Doppelbartschloss mit zwei Schlüsseln. Ebenso sind Modelle mit Elektronikschloss erhältlich und Sie geben in die inkludierte Tastatur Ihren PIN-Code ein.
Wandtresor Wandsafes sind meist mit einem Stahlbetonmantel versehen. Die Tresore bieten sich an, wenn der Neubau eines Hauses ansteht. Der Einbau in bestehende Wände ist dagegen sehr zeitaufwendig. Wandtresore sind im Mauerwerk verankert und damit sehr sicher.
Bodentresor Der Bodentresor wird direkt in den Boden eingelassen und ist damit für Einbrecher nur schwer auszumachen. Wird der Einbau beim Neubau eines Hauses vorgenommen, sparen Sie sich Zeit und Arbeitsaufwand.

Heimtresore fachgerecht montieren – so geht’s

Der Einbau des Haustresors ist enorm wichtig und sollte fachmännisch vorgenommen werden, schließlich sollen Einbrecher den Haustresor feuerfest weder sofort erkennen noch leicht aus der Verankerung reißen können. Wenn Sie Haustresore kaufen, sind diese meist bereits für die Montage in der Wand oder im Boden vorbereitet. Sie können Möbeltresore auf Beton, Sandstein oder bedingt auch auf Ziegelsteinen montieren. Nutzen Sie für die Montage lediglich einen Drehbohrer. Ein Schlagbohrer währe zu aggressiv und würde die Tresorverankerung zerstören.

Tipp: Bei einem Neubau ist die Montage von Wandtresoren ein Leichtes. Der nachträgliche Einbau erfordert erheblichen Aufwand und kostet viel Zeit.

Jeden Wandsafe lieg eine Aufbauanleitung bei, welche die Wandmontage erleichtert. Nachdem Sie den Tresor maßgerecht in die vorbereitete Öffnung eingesetzt haben, füllen Sie die Betonmischung ein. Achten Sie beim Betonieren darauf, den Beton nicht zu nass anzumischen. Nach zirka zwei Tagen können Sie die Tür des Haustresors öffnen und den Safe, nachdem Sie die Betonreste entfernt haben, austrocknen lassen.

Achtung – Beim Beton einfüllen dürfen sich keine Hohlräume bilden. Füllen Sie daher den Beton zunächst nur von einer Seite ein. Durch leichte Hammerschläge an der Verschalung erreichen Sie eine bessere Verteilung des Betons. Nach der Wandmontage sollte der Tresor mindestens 48 Stunden nicht geöffnet werden. Nach der Entfernung der Verschalung ist der Haustresor zu öffnen, damit dieser komplett auslüften kann.

Wie finde ich den passenden Haustresor?

Sie möchten einen Haustresor kaufen, der zu Ihnen passt? In einen Testbericht fließen die Erfahrungen ein, welche Verbraucher mit Heimtresoren gemacht haben. So können Sie die Auswahl eingrenzen.

Stellen Sie sich daneben auch folgende Fragen:

  • Was soll im Haustresor verwahrt werden?
  • Wo soll der Tresor seinen Platz finden?
  • Welches Tresorschloss möchten Sie nutzen?
  • Soll der Haustresor feuerfest beschaffen sein?
  • Welchen Versicherungsschutz streben Sie an?

Finden Sie in einem Haustresor Test keine ausreichenden Antworten, können Sie im Zweifelsfalle auch Rücksprache mit Ihrer Versicherung nehmen. Die Wahl der Sicherheitsstufe sollte sich in einem realistischen Verhältnis zu den im Heimtresor verwahrten Gegenständen bewegen. Heimtresore der Sicherheitsstufe 3 besitzen zum Beispiel ein Notverrieglungssystem. Versucht ein Einbrecher, den Safe zu knacken, werden zusätzliche Mechanismen aktiviert. Setzen Sie beim Tresorkauf in jedem Fall auf Qualität. Mit der Höhe der Sicherheitsstufe steigt nicht nur der Preis des Tresors, sondern auch die Stärke der Tresorwand und damit die Sicherheit, dass es Einbrechern nicht gelingt, an Ihre Wertsachen zu gelangen.

Marken

Burg-Wächter

Die Tresore von Burg-Wächter bestehen aus hochwertigen Materialien. Die meisten Modelle sind zertifiziert und besitzen VdS-Standard. Sie können Ihren Haustresor feuerfest zusätzlich schützen, indem Sie einen individuellen sechsstelligen Code eingeben oder Ihren eigenen Fingerabdruck für die Öffnung benutzen. Die Burg Wächter Tresore mit Feuerschutz bewahren Bargeld und Dokumente bis zu einer Stunde vor den Flammen.

DEMA

Einen Haustresor von DEMA können Sie günstig kaufen. Ein mechanisches Doppelbolzensystem sorgt für Sicherheit. Die Tresore sind stabil konstruiert und bereits mit den notwendigen Befestigungsbohrungen versehen.

SISTEC

SISTEC ist ein deutscher Markenhersteller für Daten- und Wertschutzschränke. Die Marke SISTEC bietet Ihnen ein attraktives Preis- Leistungs-Verhältnis. Im Sortiment befinden sich Tresore aller Sicherheitsstufen.

Die Vor- und Nachteile von Haustresoren mit mechanisches und elektronischen Schlössern im Überblick:

Haustresore mit mechanischem Schloss Haustresore mit elektronischem Schloss
  • einfache Bedienung
  • robust
  • keine Batterien erforderlich
  • Schlösser lassen sich recht leicht knacken
  • bei Schlüsselverlust Austausch des Tresors notwendig
  • Schlüssel nicht erforderlich
  • kein Schlüsselloch vorhanden
  • einfache Bedienung durch PIN-Code Eingabe
  • Zahlenkombination darf nicht vergessen werden
  • Batterienachkauf erforderlich
  • Elektronik kann Fehlfunktionen auslösen

Haustresore sinnvoll nutzen

Tresore haben nicht nur in Banken oder Unternehmen ihre Berechtigung. Auch im privaten Haushalt versprechen Heimtresore Sicherheit für Bargeld, Schmuck, Münzen und alle Dinge, an denen Ihnen etwas liegt, denn schließlich gilt es, auch die ideellen Werte zu schützen, denn diese wird Ihnen keine Versicherung ersetzen können. Ihr persönlicher Haustresore Testsieger wird Ihnen das gute Gefühl geben, vorgesorgt zu haben. Wohnungseinbrüche nehmen deutlich zu und mit einem Haustresor sind Sie Einbrechern um Einiges überlegen. Ein sicheres und qualitativ hochwertiges Gerät finden Sie im Online Shop. Damit Sie Ihre Ersparnisse nicht für die Anschaffung des Haustresors angreifen müssen, führen Sie vor dem Kauf einen Preisvergleich durch. Dann erhalten Sie das beste Produkt aus einem Haustresor Test garantiert zu den günstigsten Konditionen.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Katzenklappen – bequem für Vierbeiner, sicher für Herrchen und Frauchen
  2. Doppelflügeltüren – Durchblicke schaffen und ein neues Raumgefühl erleben
  3. Kurzwaffenschränke – wenn Sicherheit zum Gesetz wird
  4. Waffenschränke – Waffen sicher lagern
  5. Geldtresore – Bares sicher verwahrt
  6. Überwachungskameras – zum Schutz von Hab und Gut
  7. Fenstersicherungen – zuverlässiger Schutz für Ihr Zuhause und Eigentum
  8. Bewegungsmelder mit Alarm – die kleinen Krachmacher
  9. Bewegungsmelder für Innen – die Modelle für das Licht im Innenraum
  10. Bewegungsmelder – Sicherheit durch Infrarotstrahlen
  11. Möbeltresore – der Safe für das Möbelstück
  12. Geldschränke – ein Geldsafe zum Sichern von Wertpapieren und anderen Utensilien
  13. Türalarme – Türen effizient überprüfen und gegen Einbrecher schützen  
  14. Lexikon der Sicherheitstechnik
  15. Kriminalberatung – Wissenswertes zur Sicherheitstechnik und Einbruchschutz