Welchen Schließzylinder braucht man?

Schließzylinder Test 2017

Ergebnisse 1 - 5 von 5

sortieren nach:

Raster Liste

Mal vorweg: die Mehrfachverriegelung einer Tür nutzt Ihnen wenig, wenn Sie einen „Billigzylinder“ im Schloss habe.

Denn: mit dem Zylinder schützen Sie die Mehrfachverriegelung gegen allerhand kriminelle Öffnungsmethoden und mit der Mehrfachverriegelung schützen Sie die Tür.

Beides muss aufeinander abgestimmt sein.

Die Erklärung: billige, also einfache, Profilzylinder (Schließzylinder) kann man mit den bekannten illegalen Öffnungsmethoden ( Bsp. Zieh-Fix, Elektropik etc. ) binnen weniger Sekunden annähernd geräuschlos öffnen oder entfernen und danach auch eine Mehrfachverriegelung schnell überwinden.

Es ist ein Vorurteil, dass Zylinder mit Flachschlüssel bzw. Bohrmulden sicherer sind, als Schlüssel mit Kerben. Das kann so sein, muss aber nicht.

Gute und zuverlässige Profilzylinder sind geprüft und zertifiziert. Sie erkennen solche Zylinder beispielsweise an der Kennzeichnung VdS-Klasse A, B der VdS-Klasse B – plus, oder an der DIN 18252 (Klasse P 2 / P 3), früher DIN 18254.

Viele Hersteller haben solche Zylinder in ihrem Programm.

 Augenmerk sollte man auch auf die Eigenschaft ++ Not- und Gefahrenfunktion ++ haben. Diese Funktion ermöglicht das Schließen eines Zylinders auch dann, wenn auf der Gegenseite ein Schlüssel steckt. Bei vielen Herstellern ist diese Funktion Standart, aber eben nicht bei allen.

 Zum Schluss zwei Tipps:

1. lassen Sie nicht unkontrolliert viele Schlüssel nachmachen. Tauschen Sie lieber mal Ihre Profilzylinder gegen neue aus. Es lohnt sich!

2. geben Sie Ihren Schlüssel nicht unkontrolliert aus der Hand. Straftäter die ihr Handwerk verstehen, können selbst ohne Original-Rohling einen Nachschlüssel fertigen.

Sie glauben das geht nicht?? Und wie das geht!!

Hat man erst mal den passenden Schlüssel in der Hand, lassen sich mit Hilfe einer Gießform und einem entsprechenden Gießmetall ( Bsp. Quick-Key ) binnen weniger Minuten Nachschlüssel herstellen.

Damit lassen sich dann Alarmanlagen und Türen überwinden, ohne dass sichtbare Spuren bleiben.

Fragen Sie Ihr Sicherheitsfachgeschäft oder Ihren Handwerksbetrieb direkt nach zertifizierten Zylindern. Dort wird man Ihnen gerne Auskunft geben.

Oder fragen Sie uns.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Waffenschränke – Waffen sicher lagern
  2. Dashcams – das Geschehen genau aufzeichnen
  3. Überwachungskameras – zum Schutz von Hab und Gut
  4. Zutrittskontrolle – Sicherheit für bestimmte Bereiche
  5. Pfeffersprays – wirksamer Schutz vor Übergriffen
  6. Nachtlichter mit Bewegungsmelder – die kleinen Begleiter in der Nacht
  7. Türketten – Sicherheit bei Anwesenheit und Einbruchschutz
  8. Bewegungsmelder mit Alarm – die kleinen Krachmacher
  9. Bewegungsmelder für Innen – die Modelle für das Licht im Innenraum
  10. Bewegungsmelder – Sicherheit durch Infrarotstrahlen
  11. Geldschränke – ein Geldsafe zum Sichern von Wertpapieren und anderen Utensilien
  12. Türalarme – Türen effizient überprüfen und gegen Einbrecher schützen  
  13. Einbruchmeldeanlagen – der Oberbegriff aller Alarmanlagen
  14. Lexikon der Sicherheitstechnik
  15. Kriminalberatung – Wissenswertes zur Sicherheitstechnik und Einbruchschutz