Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Bewachungsschutz – so erkennt man gute Sicherheitsdienste

Bewachungsschutz – so erkennt man gute SicherheitsdiensteSicherheit ist wichtig und muss gewährleistet werden – privat als auch bei Ämtern, Unternehmen und ähnlichen Bereichen. Sicherheitsdiensten wird demnach eine wichtige Aufgabe zuteil. Doch nicht jeder Sicherheitsdienst weiß mit dieser Verantwortung richtig umzugehen. Nicht selten finden sich Unternehmen mit nicht oder nur minder qualifizierten Mitarbeitern wieder.

Sollten Sie demnach die Unterstützung eines Sicherheitsdienstes in Anspruch nehmen wollen, sind wichtige Kriterien wie der 34a Schein zu beachten, die einen seriösen Bewachungsschutz auszeichnen.

Das Thema Sicherheit rückt in der heutigen Gesellschaft immer weiter nach oben. Nicht nur in Sachen Gesundheit und Veranstaltungen ist die Sicherheit ein wichtiger Faktor. Sie zieht sich vom geschäftlichen bis in den privaten Bereich hinein, von der Fachkraft für Security bis hin zur eigenen Gebäudeabsicherung gegen Einbruch und Diebstahl. In manchen Fällen kann eine eigene vollständige Sicherung nicht gewährleistet werden, sondern gehört in die Hände eines Profis gelegt. Doch nicht jeder Sicherheitsdienst ist zu empfehlen. Auf der Suche nach einer professionellen Firma spielen demnach verschiedene Kriterien eine Rolle. Darunter fällt unter anderem die Sachkundeprüfung 34a GewO und der daraus resultierende 34a Schein.

Die verschiedenen Tätigkeitsfelder im Bewachungsschutz

Die Aufgaben des Bewachungsschutzes sind vielfältig und in verschiedene Bereiche gegliedert. Das macht nicht nur die Jobwahl in der Sicherheitsbranche so interessant, sondern Sie bietet auch für potenzielle Kunden ein breites Repertoire an Dienstleistungen und Möglichkeiten. Die Felder erstrecken sich von der kontrollierten Einhaltung der Hausordnung bis hin zur Bewachung von Großveranstaltungen.

» Mehr Informationen

Wo Sie auf einen professionellen Sicherheitsdienst zurückgreifen können, zeigt die nachfolgende vereinfachte Auflistung:

  • Kaufhausdetektiv
  • Geld-Wert-Transporte
  • Sicherheitskräfte für Clubs, Veranstaltungen und Events
  • Verkehrsüberwachung
  • Bewachung im Einlassbereich wie Türsteher
  • Bewachung von Aufnahmeeinrichtungen nach §44 Asylgesetz und Flüchtlingsunterkünfte
  • Bewachung von zugangsgeschützten Großveranstaltungen
  • City-Streife, Kontrollgänge in öffentlichen Verkehrsräumen und Hausrechtsbereichen

Ein wichtiges Indiz – die Sachkundeprüfung nach Paragraph 34a Gewerbeverordnung

Die Suche nach einem seriösen Sicherheitsdienst mag sich in manchen Bereichen womöglich nicht ganz so einfach gestalten. Mitunter befindet sich das ein oder andere schwarze Schaf in der Auswahl. Seriöse Unternehmen verfügen jedoch über ausgebildetes und geschultes Personal. Um Tätigkeiten in der Sicherheitsbranche überhaupt ausüben zu können, ist zudem die Sachkundeprüfung sowie der 34a Schein eine wichtige Voraussetzung.

» Mehr Informationen

Sachkundeprüfung 34a – Was ist das?

Anhand der Sachkundeprüfung nach §34a Gewerbeordnung weist die Industrie- und Handelskammer alle für die Sicherheitsbranche relevanten Inhalte und Kenntnisse nach. Diese wurden in vorhergehenden Vorbereitungskursen vermittelt. Durch die abgelegte Prüfung und die erhaltene Lizenz stellen auch die Arbeitgeber in der Branche fest, dass ihre Mitarbeiter die notwendigen Kenntnisse für eine Beschäftigung mitbringen.

» Mehr Informationen

Anhand der Sachkundeprüfung wird der Wissensstand in folgenden relevante Themengebieten abgefragt und überprüft:

  • Grundlagen der Sicherheitstechnik
  • Straf- und Strafverfahrensrecht inklusive des Umgangs mit Waffen
  • Unfallverhütungsvorschriften für Sicherheits- und Wachdienste
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Recht der öffentlichen Ordnung und Sicherheit sowie Gewerberecht
  • Verhalten in Gefahrensituationen sowie Techniken zur Deeskalation von Konfliktsituationen

Ein gut ausgebildeter Sicherheitsdienst, der Erfahrung, kompetentes und überprüftes Wissen mitbringt, bietet den ersten Schritt zur Sicherheit der Kunden. Sie können bei einem Vergleich der einzelnen Sicherheitsdienste überprüfen, ob diese den 34a Schein bei ihrem Personal voraussetzen.

Daran sind seriöse und unseriöse Sicherheitsdienste zu erkennen

Neben einer abgelegten Sachkundeprüfung und dem 34a Schein spielen allerdings noch weitere Kriterien, die einen guten Sicherheitsdienst ausmachen, eine Rolle. Anhand dieser lässt sich auch schnell ausmachen, von welchem Sicherheitsdienst Sie lieber Abstand halten.

» Mehr Informationen
  • Das Auftreten: Ein gepflegtes und seriöses Auftreten ist wichtig. Das sollte sich von der Website über das Erscheinungsbild der Mitarbeiter bis zum Veranstaltungsort durchziehen. Tritt hingegen die Security bei einem Vereinsfest wie ein Schläger-Pulk auf, schadet das sogar dem guten Image des Vereins. Mit solchen Sicherheitsunternehmen sollten Sie besser nicht zusammenarbeiten.
  • Qualitätsnachweise und Referenzen: Passende Referenzen sind für die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens immer von Vorteil. Hier ist das nicht anders. Überprüfen Sie, für wen das Sicherheitsunternehmen sonst noch arbeitet. Fallen z.B. auch Banken darunter? Hat sich das Unternehmen zudem bereits einem Sicherheitsaudit unterzogen oder weist verschiedene Auszeichnungen vor, steigt seine Glaubwürdigkeit und Kompetenz.
  • Ausbildung: Wichtige Hinweise bietet die Ausbildungsmöglichkeit in dem Unternehmen. Hier können Sie feststellen, ob der Betrieb jeden einstellt oder für qualifizierten Nachwuchs sorgt. Die Qualitätsstandards fallen bereits auf, wenn der Betrieb selbst ausbilden kann und die notwendigen Ressourcen und Berechtigungen dafür vorlegt. Das Niveau sollte über den „Angelernten-Status“ hinausgehen.
  • Erreichbarkeit: Qualität und Seriosität zeigen sich in der Erreichbarkeit für den Kunden. Sie sind rund um die Uhr zu kontaktieren und ein persönliches Gespräch ist die Regel. Top-Agenturen in der Branche bieten sogar eine Notruf-/Service-Leitstelle.
  • Bewertungen: Feedback, Erfahrungsberichte und Bewertungen sind zudem eine hilfreiche Unterstützung, den richtigen Dienstleister zu finden. Hier spielt bei einem Vergleich die Quantität der Bewertungen eine Rolle. Fünf Sterne von drei Personen wirken schnell gefaked, vier Sterne von mehreren Hundert Personen hingegen glaubwürdig. Ehemalige Kunden berichten, ob und wie zufrieden sie waren und welche Mängel möglicherweise auftraten.

Weiterbildungen und Schulungen fördern die Kompetenz

Bei einem professionellen Sicherheitsdienst ist es mit einer abgelegten Prüfung zudem nicht getan. Auch im Nachhinein muss das Personal regelmäßig an Weiterbildungen und Schulungen teilnehmen. Das sorgt für ein routiniertes sowie sicheres Arbeiten und Gefahren- sowie Konfliktsituationen werden besser abgeschätzt und gelöst.

» Mehr Informationen

Seriöse Bewachungsunternehmen finden – wissen, was dahintersteckt

Es gibt viele Punkte, an denen Sie ein qualifiziertes Bewachungsunternehmen erkennen können. Dabei ist vorteilhaft, beide Seiten der Medaille zu kennen, um die seriösen von den unseriösen Anbietern besser auseinanderhalten zu können. Setzt ein Bewachungsunternehmen bei der Einstellung seiner Leute und in der Ausbildung des Nachwuchses bereits auf Qualifikationen wie das Bestehen der Sachkundeprüfung 34a, zeigt es selbst Referenzen und positive Beurteilungen vor und ist für seine Kunden jederzeit erreichbar, handelt es sich um einen kompetenten Partner, mit dem Sie zusammenarbeiten können. Das Erscheinungsbild in der Webpräsenz und beim Kunden sollte dabei natürlich ebenfalls angemessen ausfallen.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (78 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Bewachungsschutz – so erkennt man gute Sicherheitsdienste
Loading...

Neuen Kommentar verfassen