Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

So schützen Sie sich vor einem Einbruch in die Wohnung oder ins Haus

Schutz vor EinbrüchenEs ist der schlimmste Albtraum, den sich die meisten vorstellen können: Nach einem entspannten Tag oder Urlaub kommen sie nach Hause und Einbrecher haben sich Zugang zum Haus oder zur Wohnung verschafft. Die Zahl der Einbrüche in Deutschland steigt seit Jahren dramatisch. Dabei lässt sich das Risiko mit moderner Sicherheitstechnik und entsprechendem Verhalten deutlich verringern. Nachfolgend werden die wichtigsten Tipps erläutert, die einen effektiven Einbruchschutz für Ihre Wohnung bzw. für das Haus darstellen.

Haus oder Wohnung vor einem Einbruch schützen – die besten Tipps

Die Einbrecher verschaffen sich meist über die Fenster oder Terrassentüren den Zutritt in das Haus oder die Wohnung. Ungesicherte Fenster und Türen sind sie eine willkommene Einladung. Dies gilt nicht nur mit gekippter Stellung. Mit einem Schraubendreher lassen sich Türen und Fenster selbst wenn sie geschlossen sind, schnell und einfach aufhebeln. Daher ist die effektive Absicherung entsprechender Bereiche sehr wichtig, um Täter abzuschrecken.

» Mehr Informationen

Laut Kriminalstatistik der Polizei geben rund 40% der Verbrecher ihre Einbruchversuche auf, wenn die Bedingungen durch Einbruchschutz erschwert sind. Mechanische Fenstersicherungen sind der wichtigste Schritt. Zusätzlichen Schutz bieten Fensteralarm Sicherungen als Einbruchschutz, die die Kriminellen durch die Lautstärke in die Flucht schlagen. In spezialisierten Online-Shops für Fensterversand sind wirksame Fenstersicherungen in vielfältiger Auswahl für jeden Fenstertyp erhältlich. Bei einer Alarm-Sicherung handelt es sich um einen Öffnungsmelder. Der Alarm wird ausgelöst, sobald jemand von draußen versucht, das gesicherte Fenster oder die Tür zu öffnen. Somit ist es möglich, sofort Gegenmaßnahmen zu treffen.

Warum ist ein zusätzlicher Alarm so wichtig und wie funktioniert die Sicherung?

Mit einem integrierten akustischen Alarm liegt ein doppelter Schutz vor Einbrüchen vor: Der Alarm verschreckt den oder die Einbrecher und alarmiert zudem die Bewohner oder Nachbarn. Moderne Sicherungssysteme punkten mit einer einfachen Montage, die in der Regel auch selbst vorgenommen werden kann. Bei einem effektiven Fensteralarm wird ein Teil des Sicherungssystems an den Türrahmen und das Gegenstück an den Fensterrahmen angebracht. Der Alarm wird bei jedem Einbruchversuch durchs Fenster ausgelöst, egal, ob der Einbrecher das Fenster aufhebelt oder die Scheibe vorher einschlägt und anschließend den Türgriff betätigt.

» Mehr Informationen

Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, auf der Griffseite den Alarm zu sichern, beispielsweise in der Form eines Fenstergriff-Schlosses inklusive Kindersicherung und Alarmfunktion. Eine weitere Option ist das Fenster-Stangenschloss plus Alarmfunktion, das sich für hohe Fenster, Varianten mit Doppelflügeln und Terrassentüren eignet. Damit wird das Glas über die gesamte Höhe gesichert. Trotz Stange lässt sich das Fenster über den Fenstergriff problemlos öffnen. Es gibt auch Fenster-Stangenschlösser mit drei Sicherheitspunkten. Eine weitere Sicherungsmöglichkeit für Fenster stellen Fenstergitter dar. Gitter als Einbruchschutz benötigen jedoch einen fachmännischen Einbau und sind optisch nicht besonders ansprechend.

Tipp für Bauherren: Wer ein Haus noch baut oder saniert, kann bereits während der Baumaßnahmen effektiven Einbruchschutz umsetzen. Unsere Checkliste für Einbruchschutz zeigt Ihnen, welche Möglichkeiten Sie mit Ihrem Architekten besprechen sollten.

Zusammenfassung

Die Vorstellung, dass in das eigene Zuhause eingebrochen wird, ist für die meisten ein absoluter Albtraum. Fenster und Terrassentüren sind dabei beliebte Schwachstellen. Einbruchschutz ist äußerst wichtig. Dank moderner Technik ist es heutzutage möglich, für hohe Sicherheit zu sorgen. Mechanische Fenstersicherungen mit Alarmfunktion machen das Haus oder die Wohnung sicher. Die ersten Minuten sind bei einem Einbruch meist entscheidend. Gelingt es dem Einbrecher nicht, in dieser Zeit einzudringen, bricht er oftmals den Versuch ab, um sich ein leichteres Ziel zu suchen. Schrillt beim Einbruchsversuch auch noch ein Alarm, wird der Einbrecher höchstwahrscheinlich fliehen und nicht so lange warten, bis die Polizei erscheint. Das Risiko von Einbrüchen lässt sich durch entsprechenden Schutz wesentlich reduzieren. Die Alarmsysteme lassen sich dank der einfachen Montage mühelos nachrüsten.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: © Christian Delbert - stock.adobe.com

Weitere spannende Inhalte:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
So schützen Sie sich vor einem Einbruch in die Wohnung oder ins Haus
Loading...

Neuen Kommentar verfassen