Indexa Alarmanlagen - mehr als 25 Jahre Erfahrung im Sicherheitsbereich

Indexa AlarmanlagenDas im Jahr 1990 in Oedheim gegründete Markenunternehmen Indexa ist schon seit vielen Jahren für seine überaus innovativen Sicherheitslösungen bekannt. Inzwischen ist Indexa ein bundesweiter Fachlieferant für elektronische Sicherheit, der sich einen großen Namen im Bereich der Videoüberwachung, der Alarmtechnik und der Brandschutztechnik gemacht hat. Seit der Gründung des Unternehmens hat sich nicht nur die Technik enorm verändert, sondern auch die Produktpalette des Unternehmens wurde immer wieder an den neusten Stand der Technik angepasst. Inzwischen gibt es die eine oder andere Alarmanlage fürs Haus, sowohl mit als auch ohne Überwachungskamera oder Funk Bewegungsmelder. Aber auch für zum Beispiel Ladengeschäfte oder Unternehmensgebäude bietet Indexa stets die passende Lösung an. Das Unternehmen kann mittlerweile auf mehr als 600 verschiedene Produkte rund um Hausalarmanlage und Co. zurückblicken und konnte schon so manchen Alarmanlagen Test sowie Funkalarmanlagen Test mit Bravour bestehen.

Indexa Alarmanlage Test 2017

Ergebnisse 1 - 3 von 3

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Indexa": (3.5 von 5 Sternen, 3 Bewertungen)

Die Entwicklung eines Sicherheitsunternehmens

Indexa AlarmanlagenSeit der Unternehmensgründung im Jahr 1990 machte sich Indexa vorerst mit der Herstellung von Brandschutzanlagen einen Namen. Bereits von Beginn an hat sich Indexa der Sicherheit der Menschen verschrieben und so zum Beispiel den Indexa Rauchmelder entwickelt. Die ersten modularen Alarmsysteme, also aus mehreren Komponenten bestehende Komplettanlagen, kamen im Jahr 1992 auf den Markt. Eine solche Alarmanlage von Indexa ist zum Beispiel das Alarmanlagen System 8000. Schon seit 1994 konzentriert sich Indexa nicht mehr nur auf die Produktion gewöhnlicher Alarmanlagen und Indexa Rauchmelder, sondern konnte sich auch sehr viele Erfahrungen im Bereich der Videoüberwachung aneignen.

Was zeichnet eine Alarmanlage von Indexa aus?

Bei der Indexa System 8000 Alarmanlage handelt es sich um ein modular aufgebautes Alarmsystem, welches eine besonders hohe Qualität zu einem attraktiven Preis bietet. Die Indexa System 8000 Alarmanlage besitzt aber auch eine sehr hohe Reichweite und weist noch viele weitere relevante und überzeugende Vorteile auf. Neben dem System 8000 gibt es aber auch noch eine weitere Funk Alarmanlage, nämlich das System 6000. Beide Systeme sind funkbasiert, wohingegen es auch viele andere Modelle gibt, welche busbasiert sind.

An eine Indexa System 8000 beziehungsweise 6000 Funk Alarmanlage können bis zu 50 verschiedene Sensoren angeschlossen werden, darunter sogar Sensoren oder Sirenen, welche Batteriebetrieben sind und deshalb sogar bei einem Stromausfall dennoch zuverlässig funktionieren. Bei einem Indexa Alarmanlage Test ist schnell festzustellen, dass die Funktion der batteriebetriebenen Sensoren sogar über mehrere Jahre ihren Dienst aufrechterhalten wird. Die Verwendung einer solchen Alarmanlage ist sowohl im Innen- als auch im Außenbereich problemlos möglich, denn für beide Bereiche gibt es entsprechendes Zubehör. Die Bedienung der Alarmanlage ist jederzeit über ein LCD-Display-Panel mit integrierter Tastatur oder auch über ein Lesegerät für Transponderkarten (RFID) möglich. Erweitert werden kann eine solche Systemanlage beispielsweise durch spezielle Glasbruchmelder. Über Bewegungsmelder ist es sogar möglich, zum Beispiel vor einem Unternehmen geparkte Fahrzeuge zu überwachen. Über ein Zusatzmodul kann eine Indexa Alarmanlage sogar zu einer GSM Alarmanlage umfunktioniert werden. Damit ist die Sicherheit sogar bei einer Sabotage der Telefonleitung dennoch gewährleistet. Ferngesteuert werden kann diese sowohl über ein beliebiges Telefon als auch über das Internet.

Firma Indexa GmbH
Hauptsitz Oedheim, Deutschland
Gründung 1990
Produkte Funk Alarmanlagen, Zubehör, Video-Überwachungsanlagen, Türsprechanlagen, Rauchmelder uvm.

Wie funktioniert eine Indexa Alarmanlage?

Die beiden Serie 6000 und 8000 haben schon so manchen Indexa Alarmanlage Test bestehen können, denn die Systeme gehören zu den klaren Testsiegern ihrer Klasse. Ob nun beispielsweise gewöhnliche busgesteuerte Alarmanlage, Funk Alarmanlage oder GSM Alarmanlage. Die Indexa Systeme versprechen eine manipulationssichere Einrichtung. Mittels einem GSM Modul können alle vorhandenen Alarmbereiche wahlweise einzeln oder aber auch in gezielten Gruppen angesprochen werden. Sobald ein Sensor Alarm schlägt, wird direkt über das Mobilfunknetz ein Notruf abgesetzt. Wird die Alarmanlage per LAN-Schnittstelle angeschlossen, so ist es sogar möglich, dass die Alarmierung direkt an einen Computer gesendet wird, wie zum Beispiel an den Computer eines Wachmanns.

Über weitere Funkmodule kann der Empfangsbereich der Alarmanlage beliebig erweitert werden. Der große Vorteil dieser Module ist der, dass jedes Funkmodul einzeln in das Gesamtsystem integriert werden kann. Dadurch ist es möglich, die Reichweite entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse drastisch zu erhöhen.

Tipp! Durch den Einsatz spezieller Terminals kann jederzeit eine zuverlässige Zutrittskontrolle realisiert werden. Der Zugang ist dann wahlweise mittels Eingabe eines PIN-Codes oder über eine Transponderkarte mit integriertem RFID-Chip möglich. Optional gibt es sogar spezielle Armbänder mit Panikknopf, über den im Ernstfall jederzeit ein Notruf abgesetzt werden kann.

Sämtliche Bewegungsmelder aus dem Hause Indexa können jederzeit problemlos mit einer Kameraüberwachung gekoppelt werden. Auch die Integration von Infrarot-Lichtschranken oder Glasbruchmelder ist problemlos möglich, sodass man aber auch wirklich jeden wichtigen Bereich bestmöglich absichern kann. Daneben gibt es noch solche Ergänzungsmodule wie etwa

  • Erschütterungsmelder,
  • Neigungssensoren,
  • Temperaturmessgeräte,
  • Gasmelder oder
  • Feuermelder,

welche ebenfalls mit den Indexa Alarmanlagen gekoppelt werden können.

Welche Besonderheit bietet eine busgesteuerte Indexa Alarmanlage?

Bei einer Funk Alarmanlage kommunizieren die verschiedenen Komponenten, also zum Beispiel Bewegungsmelder, Zugangspanel oder Wärmesensor, via Funksignal mit der Alarmanlage. Dies bedeutet, dass jedes einzelne Modul über eine gesonderte Stromversorgung verfügen muss. Bei einem busgesteuerten Alarmsystem hingegen wird der Kontakt zwischen der Alarmanlage und den einzelnen Sensoren über ein mehrdrahtiges Kabel hergestellt, sodass alle Bauteile fest miteinander verbunden sind. Auch die Stromzufuhr erfolgt in diesem Fall über das Kabel. In ihrer Funktionsweise jedoch unterscheidet sich ein busgesteuertes System keineswegs von einem funkgesteuerten System.

Einsatz und Verwendung einer Indexa Alarmanlage

Dank vieler verschiedener Zusatzmodule kann eine Indexa Alarmanlage individuell an den jeweiligen Bedarf angepasst werden. So ist es jederzeit problemlos möglich, diese sowohl im privaten als auch im gewerblichen Umfeld einzusetzen. Durch entsprechende Sensoren können beispielsweise Dach- oder Kellerfenster ebenso abgesichert werden wie ein Balkon oder sogar der gesamte Innenhof. Mit einer Alarmanlage von Indexa kann jede beliebige Immobilie optimal vor zum Beispiel Brand, Einbruch oder Vandalismus gesichert werden.

Vor- und Nachteile einer Indexa Alarmanlage

  • Der Oedheimer Hersteller Indexa bietet Komplettsets, bestehend aus einer Alarmanlage, Öffnungsmelder, Bewegungsmelder, Bedienteil, Innensirene, Klingeltaste, Fernbedienung und Kabeln an. Diese Sets sind zwar etwas teurer, doch dafür der optimale Schutz vor Langfingern.
  • Viele der Überwachungskameras speichern die Bilder nicht global, sondern aufgenommene Überwachungsfotos werden auf Wunsch an einen Server gesendet, der Sie zudem auch über die Vorgänge in Ihren vier Wänden benachrichtigt.
  • Darüber hinaus können Sie einen Notrufsender erwerben, der bequem am Handgelenk getragen werden kann. Dieser löst in Gefahrenmomenten einen Panikalarm aus, er kann aber auch zum Steuern elektrischer Geräte genutzt werden.
  • Im Lieferumfang sind manchmal nicht alle benötigten Kabel etc. erhalten. Diese müssen eventuell separat erworben werden.

Indexa Alarmanlage günstig kaufen

Ein Alarmanlagensystem aus dem Hause Indexa überzeugt trotz der hohen Funktionalität und der erstklassigen Qualität durch einen besonders günstigen Preis und ist schon alleine deshalb immer eine Empfehlung wert. So ist beispielsweise das Grundsystem der Indexa System 8000 Alarmanlage bereits für weniger als 500 Euro verfügbar. Wer also auf der Suche nach einem preisgünstigen aber dennoch hochwertigen Sicherheitssystem ist, der sollte unbedingt einen Indexa Alarmanlage Test durchführen. Bei solch günstigen Preisen braucht es dann am Ende nicht mal einen Preisvergleich.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Busch Jaeger Bewegungsmelder – Spezialist für Elektroinstallationstechnik
  2. Mumbi Rauchmelder – der Hersteller für Zubehör aller Art
  3. Ei Electronics Rauchmelder – Produkte für die Rauchmelderpflicht
  4. Gira Rauchmelder – Sicherheitssysteme und Rauchwarnmelder, die im Ernstfall Leben retten können
  5. Hekatron Rauchmelder – Spezialist für Warnmelder
  6. Pyrexx Rauchmelder – der Hersteller für Hard- und Software
  7. Rauchmelder – mit Sicherheit besser wohnen
  8. Brandmelder – unverzichtbarer Schutz
  9. Durchgangsmelder – mit einfacher Lichtschranke zur Sicherheit
  10. Geldschränke – ein Geldsafe zum Sichern von Wertpapieren und anderen Utensilien
  11. Funk Alarmanlagen – das wichtige Utensil zum Thema Sicherheit  
  12. Lexikon der Sicherheitstechnik