Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Schrillalarme – der letzte Schrei

SchrillalarmeFrauen kennen dieses Gefühl: Man hat sich verquatscht, es wurde später als gedacht und dann ist man einmal falsch abgebogen. Nun kennt man die Umgebung nicht, es wird dunkel und ein mulmiges Gefühl macht sich breit. Natürlich ist es besser, solche Situationen zu vermeiden, aber man hat sie ja nicht geplant. Um generell auf Nummer sicher zu gehen, bieten Schrillalarme eine wunderbare Option. Klein, leicht und mit dabei, lassen sie auf Knopfdruck einen hohen Ton erklingen. Und dieser macht Ihre Umgebung auf Sie aufmerksam, wenn Sie in der Bredouille sind. Wie genau der kleine Helfer funktioniert, für wen er sich eignet und wo er zu erstehen ist, erfahren Sie in diesem Artikel. Darüber hinaus gibt es Tipps zur Anwendung und eine Vorstellung der unterschiedlichen Typen.

Schrillalarm Test 2021

Schrillalarm – schnell und einfach erklärt

SchrillalarmeEin Schrillalarm dient zur Selbstverteidigung. Im Falle eines Überfalls oder körperlicher Bedrängung ziehen Sie ihn heraus und drücken auf einen Knopf.

» Mehr Informationen

Unmittelbar erschallt ein lauter durchdringender Ton. Dieser zieht die Aufmerksamkeit der Umgebung auf Sie und Ihre prekäre Situation. Und schreckt den Angreifer im Idealfall ab.

Stellen Sie sich den Schrillalarm einfach wie eine Alarmanlage beim Auto vor. Wird dieser ausgelöst, ergreifen viele Täter mit der Hoffnung auf leichte Beute die Flucht.

„Warum brauche ich einen Schrillalarm, wenn ich einfach schreien kann?“, fragen Sie sich nun vielleicht. Nun immer wieder hört man von Opfern, die bei einem Überfall nicht um Hilfe riefen. Sie konnten es einfach nicht.

Können Sie es? Probieren Sie es doch einmal aus, wenn Sie weit weg von anderen Menschen sind. Wie fühlt es sich an, laut zu schreien? Und wann haben Sie es das letzte Mal getan?

Falls das alles gut geklappt hat, wunderbar! Allerdings bedeutet dies nicht, dass Sie auch in Notsituationen ähnlich handeln würden. Und für genau diesen Fall hat der Markt einen Personal Alarm konzipiert. Für mehr Sicherheit und ein besseres Gefühl unterwegs.

Praktisch und klein kommt der Schrillalarm zur Selbstverteidigung im Handtaschenformat. Ob als Personal Alarm am Schlüsselanhäger oder als Panikalarm zum Einstecken, die Designs und Funktionsweisen sind unterschiedlich.

Schrillalarm auf einen Blick

Design Lautstärke Preis
  • Mini Spraydose
  • Schlüsselanhänger
  • zwischen 120 dB
  • und 150 dB
  • ab ca. 15 Euro

Tipp: Je lauter, desto besser!, lautet die Devise, um weithin zu hören zu sein und einen potentiellen Angreifer abzuschrecken.

Schrillalarm – für wen geeignet?

Generell ist ein Schrillalarm für jedes Geschlecht und jede Altersgruppe geeignet. Denn durch sein kleines und handliches Format, sein geringes Gewicht von etwa 100 Gramm und sein schlichtes Design begleitet er Sie durch den Alltag. Und ist im Notfall für Sie da und einsatzbereit.

» Mehr Informationen

Als Hauptzielgruppen sind aber vor allem folgende Modelle auf dem Markt:

  • Schrillalarm für Frauen
  • Schrillalarm für Kinder

Aber diese Einsatzgebiete kann man auch erweitern. Denn dieser Alarm ist eine Empfehlung für alle, welche sich sicherer fühlen möchten. Dabei spielen Alter, Größe, Gewicht, Geschlecht und Hobby keine Rolle.

Apropos Hobby: Besonders bei Menschen, die gerne in den späten Abendstunden allein unterwegs sind, kann der Panikalarm hilfreich sein. Bei sportlichen Betätigungen wie Radfahren Joggen oder dem Gassi Gehen mit dem geliebten Vierbeiner in Parks oder auf dem Feld kann die akustische Abwehr helfen.

Apropos Hunde: Der Schrillalarm wirkt auch gegen Hunde. Denn durch deren feines Gehör werden die lauten und hohen Töne schmerzhaft wiedergegeben. Ob dies allerdings zu einer Flucht oder einem Angriff führt, kommt auf das Tier an.

Aber auch bei Partygängern die in den frühen Morgenstunden um die Häuser ziehen, erfreut sich der Schrillalarm für Frauen und Männer steigender Beliebtheit.

Tipp: Das Kaufen, Tragen und Nutzen eines Schrillalarms ist in Deutschland legal. Da es sich um ein Verteidigungsmittel handelt, darf man es fast überall hin mitnehmen.

Generell sei an dieser Stelle festgehalten, dass viele Opfer aufgrund ihrer geringen Ausstrahlung an Selbstsicherheit angegriffen werden. Die Täter wittern leichte Beute.

Daher ist es ratsam, bei brenzligen Situationen das zu tun, womit man seine Selbstsicherheit steigert: Sei es das (imaginäre) Telefonieren, einen Hund bei sich zu haben oder eben der Griff zum Schrillalarm für Kinder und Erwachsene. Denn diese Sicherheit spiegelt sich in der Ausstrahlung wieder und kann präventiv gegen einen Übergriff wirken. Da dies auch im Tierreich der Fall ist, ist der Einsatz des Schrillalarms gegen Hunde dann bestenfalls nicht mehr notwendig.

Schrillalarm – wo habe ich ihn versteckt?

Im Idealfall tragen Sie Ihren Personal Alarm allzeit griffbereit. Hierfür bieten sich zwei Möglichkeiten an: Tragen in der Hosentasche oder leicht zugänglich in der Handtasche. Also dort wo Sie einen schnellen ungehinderten Zugriff haben. Damit ist natürlich nicht der unterste Winkel Ihrer XXL Strandtasche gemeint.

» Mehr Informationen

Damit Sie nicht täglich an Ihren kleinen Begleiter denken müssen, bieten diverse Hersteller aus Schrillalarm Tests das Gerät als Schlüsselanhänger an.

Nun tragen Sie beim Radfahren oder Joggen aber nicht unbedingt Hosen mit Tasche. Und auch die Handtasche bleibt bei sportlichen Aktivitäten zuhause. In diesem Fall gibt es Geräte zum Umhängen. So haben Sie beide Hände frei, den kleinen Helfer aber notfalls direkt parat.

Schrillalarm – Funktionsweisen und Geräte im Überblick

Diverse Schrillalarm Tests verglichen unterschiedliche Modelle und Funktionsweisen.

» Mehr Informationen

Dabei werden hauptsächlich zwei unterschieden:

Einerseits gibt es einen Alarm der mit Gas funktioniert und wie eine kleine Spraydose anmutet. Er wird durch eine Drucktaste ausgelöst und erzeugt nur beim Halten dieser ein Geräusch. Das mag praktisch klingen. Was aber geschieht, wenn der Angreifer den Alarm an sich nimmt? Zack, schon ist der Ton weg.

Auch ohne das Entwenden gibt ein Alarm mit Gas nur etwa eine Minute lang einen Ton von sich. Dabei ist dieser anfangs besonders laut und ebbt dann ab. Mehrmaliges kurzes Drücken hilft.

Besser ist daher ein elektrischer Schrillalarm. Dieses hat meist die Form eines Eis. Zum Aktivieren zieht man einen Metallstift. Ab diesem Zeitpunkt gibt das Gerät etwa zehn Minuten lang einen schrillen Ton von sich und kann nicht deaktiviert werden.

Sie sehen schon, die zweite Option hat mehr Vorteile, denn sie macht lange und intensiv auf Sie und Ihre missliche Lage aufmerksam.

Schrillalarm – die Vorteile und Nachteile

  • leicht und klein
  • laut, ziehen Aufmerksamkeit auf Sie
  • fast überall erlaubt
  • keine Verteidigung
  • sollten nach zwei Jahren nachgefüllt, ausgetauscht oder ersetzt werden

Schrillalarm – Wo und welchen soll ich kaufen?

Den Schrillalarm gibt es in vielen Geschäften zu kaufen, wie beispielsweise:

» Mehr Informationen
  • Dm
  • Rossmann
  • Tchibo
  • Saturn
  • Media Markt

Alternativ bieten Online-Shops die Ware günstig zum Kaufen an. Vorteile dabei sind zahlreiche Erfahrungen und Testberichte anderer Nutzer.

Bei Schrillalarm Tests findet ein Vergleich unterschiedlicher Marken statt. Daraufhin wird ein Schrillalarm Testsieger ermittelt. Durch einen schnellen Preisvergleich findet man das gewünschte Produkt zum besten Preis und kann dieses mit dem aktuellen Testsieger vergleichen.

Einige bekannte Anbieter sind unter anderem:

Weitere spannende Inhalte:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Schrillalarme – der letzte Schrei
Loading...

Neuen Kommentar verfassen