Pistolenschränke – ein absolutes Muss für Waffenbesitzer

PistolenschränkeWer seine Wertgegenstände wie Bargeld, Schmuck oder Wertpapiere in Sicherheit wissen möchte, der entscheidet sich für gewöhnlich für die Anschaffung eines Tresors. Hierzu sind Sie jedoch keineswegs verpflichtet, weshalb Sie theoretisch also auch jederzeit Ihre Wertsachen unter der Matratze, unter einer losen Fußbodendiele oder zwischen Ihrer Unterwäsche verstecken können. Ganz anders sieht es allerdings aus, wenn Sie im Besitz einer oder mehrerer Schusswaffen sind. Hier schreibt das Waffengesetz ganz klare Bestimmungen vor, wie diese vor fremden, unberechtigten Personen geschützt werden müssen. Hierfür ist es zwingend erforderlich, dass diese in einem geeigneten Waffenschrank deponiert werden.

Pistolenschrank Test 2017

Waffenschrank für Pistole und Munition

PistolenschränkeNeben normalen Wertschutztresoren, die darauf ausgelegt sind, Ihre Wertsachen zu verwahren, gibt es auch spezielle Tresore, die so gebaut wurden, dass sie je nachdem, wie sie gebaut sind, Kurzwaffen oder Langwaffen aufnehmen können. Einige dieser Tresore sind sogar so gebaut, dass sie beide Waffenarten aufnehmen können. Vom VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) sowie einigen anderen Organisationen wurden Normen festgelegt, die bei der Entwicklung und dem Bau von einem Waffenschrank zwingend einzuhalten sind. Wenn Sie also einen Pistolenschrank kaufen möchten, dann bedeutet dies für Sie, dass Sie sich zuvor detailliert mit dem Thema Pistolenschrank auseinandersetzen sollten, denn nicht jeder Pistolenschrank ist automatisch für jeden Einsatzort und jede Waffe gleichermaßen gut geeignet. Für gewöhnlich sollten Sie sich stets für einen Pistolenschrank entscheiden, der feuerfest ist und dadurch die Waffen und auch die Munition im Falle eines Brandes sichert. Aufgrund der sonst im Inneren entstehenden starken Hitze kann es sonst schnell zu einer Selbstentzündung der Munition und somit zu einer hohen Verletzungsgefahr kommen.

Darum sollten Sie einen Pistolenschrank kaufen

Schon nach dem Amoklauf eines Schülers in Erfurt im Jahr 2002 sah sich der Gesetzgeber veranlasst, das Waffengesetz zu verschärfen, da von einer Schusswaffe eine große Gefahr ausgeht, über die Sie sich als Besitzer einer Schusswaffe stets bewusst sein müssen. Obschon das Waffengesetz verschärft wurde, kam es im Jahr 2009 erneut zu einem verheerenden Vorfall in Winnenden. Hier hatte der damals 17 Jahre alte Schüler seine Tatwaffe aus dem Schlafzimmer seiner Eltern entwendet, welche zu dieser Zeit nicht sachgemäß und sicher in einem Tresor verschlossen war.

Schon seit 1972 gibt es in Deutschland ein bundeseinheitliches Waffengesetz, welches seitdem mehrfach überarbeitet wurde. Mittlerweile gilt das deutsche Waffengesetz als das schärfste Waffengesetz überhaupt – weltweit. In diesem sind nicht nur die Bedingungen für den Erhalt einer Waffenerlaubnis geregelt, sondern auch das Thema Aufbewahrung von Waffen und Munition. So sieht beispielsweise der § 36 vor, dass Sie als Besitzer einer Schusswaffe sicherstellen müssen, dass kein Unbefugter Zugriff auf Ihre Waffen erlangen darf, weshalb ein DIN zertifizierter Pistolenschrank zu den obersten Pflichten eines Waffenbesitzers zählt.

So sicher ist ein Pistolenschrank

Ein Pistolenschrank ist in erster Linie dafür da, Sicherheit zu bieten. Das bedeutet allerdings, dass er einem gewissen Sicherheitsstandard entsprechen muss. So muss beispielsweise regulär jeder Pistolenschrank mit einem Doppelbartsicherheitsschloss ausgerüstet sein. Zudem gibt es verschiedene Sicherheitsstufen, die ein Pistolenschrank voraussetzt. Gemäß VDMA beispielsweise gibt es folgende Sicherheitsstufen:

Variante Hinweise
VDMA 24992 Pistolenschrank Sicherheitsstufe A In einem Pistolenschrank A dürfen bis zu zehn Langwaffen, jedoch keine Kurzwaffen gelagert werden. Die Munition ist in einem gesonderten Innentresor zu deponieren.
VDMA 24992 Pistolenschrank Sicherheitsstufe A/B In einem Pistolenschrank A/B dürfen bis zu zehn Langwaffen und bis zu fünf Kurzwaffen gelagert werden. Die Kurzwaffen sowie die Munition sind dann allerdings im internen, zusätzlichen Pistolenschrank B zu deponieren, während die Gewehre im Teil A deponiert werden können.
VDMA 24992 Pistolenschrank Sicherheitsstufe B In einem Pistolenschrank Sicherheitsstufe B dürfen sowohl bis zu zehn Langwaffen als auch bis zu fünf Kurzwaffen gelagert werden. Im Inneren des Pistolenschrank Stufe B befindet sich ein gesonderter Minitresor, in dem die Munition gelagert wird. Auch das Munitionsfach entspricht der Stufe B. In einem solchen Pistolenschrank mit Munitionsfach werden also Waffen und Munition generell getrennt voneinander gelagert. Ein Pistolenschrank B ist in der Regel genau das Richtige für den durchschnittlichen Waffenbesitzer.
Pistolenschrank Stufe 0 nach DIN EN 1134-1 Ein Pistolenschrank 0 muss für gewöhnlich ein Mindestgewicht von 200 Kilogramm aufweisen. Außerdem ist ein Pistolenschrank 0 für mehr als zehn Langwaffen und bis zu fünf Kurzwaffen sowie Munition vorgesehen.
Pistolenschrank Klasse 1 nach DIN EN 1143-1 Wenn Sie einen Pistolenschrank Klasse 1 kaufen, dann unterliegen Sie keiner Mengenbegrenzung, weder bei Lang- noch bei Kurzwaffen. Bei dieser Sicherheitsstufe müssen Sie auch keinen speziellen Pistolenschrank mit Munitionsfach kaufen, denn in einem solchen Waffenschrank für Pistole und Gewehr kann auch die Munition direkt bei den Waffen gelagert werden. Allerdings muss ein solcher Waffenschrank ebenfalls ein Gewicht von mindestens 200 Kilogramm aufweisen.

Nun gibt es aber auch Pistolenschränke, in denen keine Waffen, sondern lediglich Munition gelagert werden darf. Außerdem gibt es auch Pistolenschränke, die neben einem Doppelbartsicherheitsschloss auch noch ein elektronisches Schloss aufweisen, wie etwa ein Pistolenschrank mit Fingerprint oder ein Pistolenschrank mit Zahlenschloss.

Vor- und Nachteile eines Pistolenschranks

  • Abgesehen von den rechtlichen Vorgaben, erhöht ein Waffenschrank die Sicherheit Ihres Umfelds, da Kinder und Unbefugte nicht an die Pistolen gelangen.
  • Neben Kurzwaffenschränken gibt es auch Modellen für Langwaffen.
  • Neben den Waffen selbst können Sie darin oftmals auch Munition und Zubehör lagern.
  • Bei dem Schloss haben Sie oftmals die Wahl zwischen Tresoren mit manuellen und elektronischen Sicherungen.
  • Pistolenschränke sind oftmals eher klein. Wenn Sie zusätzlich auch Gewehre darin unterbringen wollen, sollten Sie nach einem Kombi-Modell Ausschau halten.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Pistolenschranks achten

Sollten Sie einen Pistolenschrank kaufen wollen, gibt es einige Punkte, die Sie idealerweise gleich von Anfang an klären sollten. So sollten Sie sich beispielsweise die Frage stellen, ob der Pistolenschrank wohl am besten feuerfest sein sollte. Die meisten Modelle werden ohnehin in feuerfester Ausführung hergestellt. Während einige Pistolenschränke lediglich aufgrund ihrer Stahlkonstruktion einen gewissen Feuerschutz aufweisen, gibt es auch zahlreiche Pistolenschränke, die einen Feuerschutz aufweisen, welcher mindestens der Schutzklasse LFS 30 P nach der Euronorm EN 15 659 entspricht.

Tipp! Sollten Sie Ihren Pistolenschrank im Internet kaufen wollen, dann können Sie diesen sowohl neu als auch gebraucht kaufen. Bei einem gebrauchten Pistolenschrank sollten Sie aber unbedingt darauf achten, dass der Schrank zwingend die erforderlichen Sicherheitsstufen einhält. Jeder Waffenschrank muss ein Typenschild besitzen, auf dem die Sicherheitsstufe klar ersichtlich ist. Sobald Sie Waffenbesitzer sind, müssen Sie dem zuständigen Landratsamt gegenüber nachweisen, dass Sie einen geeigneten Waffenschrank besitzen. Hierfür wird in der Regel ein Foto des Typenschilds sowie des gesamten Waffenschranks angefordert. Idealerweise bestellen Sie Ihren Pistolenschrank ist einem gut sortierten Online Shop. Hier können Sie sich sicher sein, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Bevor Sie den erstbesten Pistolenschrank kaufen, sollten Sie zunächst mehrere Modelle verschiedener Hersteller einem Vergleich unterziehen. Lesen Sie hierfür zu jedem Tresor einen passenden Testbericht durch. So müssen Sie nicht erst selbst Ihre eigenen Erfahrungen mit jedem einzelnen Modell machen und jeden Pistolenschrank vorerst einem Pistolenschrank Test unterziehen. Haben Sie schließlich einen geeigneten Pistolenschrank gefunden, können Sie mit einem Preisvergleich noch einmal bares Geld sparen.

ISS Kurzwaffentresor aus Kassel Calden

Wenn Sie sich für den Kauf eines Waffenschranks der Firma ISS Kurzwaffentresor mit Sitz in Kassel Calden entscheiden sollten, dann erhalten Sie einen Waffenschrank, der insbesondere durch sein außergewöhnliches Design beeindruckt. Schon alleine aufgrund der Optik wirken die Pistolenschränke dieses Herstellers einschüchternd auf Einbrecher, was durch die Haptik noch zusätzlich verstärkt wird. Zwar bringt zum Beispiel der ISS Kassel-Calden 59100 nur ein geringes Gewicht von gerade einmal 31 Kilogramm auf die Waage und ist damit nicht wirklich sonderlich schwer. Allerdings besitzt er auf der Rückseite sowie am Boden je zwei Löcher, über welche Sie ihn ordnungsgemäß befestigen können. Mit einem Pistolenschrank aus Kassel-Calden erhalten Sie einen echten Pistolenschrank Testsieger, der schon so manchen Pistolenschrank Test mit Bravour bestanden hat.

Waffenschränke von Burg Wächter

Auch ein Waffenschrank aus dem Hause Burg Wächter in Nordrhein-Westfalen besteht einfach jeden Pistolenschrank Test und wird jedweden Qualitätsansprüchen gerecht. Das Unternehmen zählt zu den weltweit erfolgreichsten Tresor-Herstellern, seine Produkte sind unter anderem im Baumarkt, wie etwa bei OBI, Bauhaus oder Hornbach, erhältlich. Zu den beliebtesten Tresoren gehören bei Waffenliebhabern unter anderem der Pistolenschrank mit Fingerprint oder der einfache Pistolenschrank mit Doppelbartsicherheitsschloss. Viele Pistolenschränke und auch andere Tresore von Burg Wächter können Sie heutzutage bereits recht günstig kaufen.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Katzenklappen – bequem für Vierbeiner, sicher für Herrchen und Frauchen
  2. Haustresore – Werte bewahren und erhalten
  3. Kurzwaffenschränke – wenn Sicherheit zum Gesetz wird
  4. Steckdosentresore – Sicherheit dank Geheimversteck
  5. Waffenschränke – Waffen sicher lagern
  6. Geldtresore – Bares sicher verwahrt
  7. Waffentresore – Kurz-, Lang-, und auch Blankwaffen sicher verstaut
  8. Überwachungskameras – zum Schutz von Hab und Gut
  9. Pfeffersprays – wirksamer Schutz vor Übergriffen
  10. Bewegungsmelder – Sicherheit durch Infrarotstrahlen
  11. Bodentresore – die festen Tresore für den Fußboden
  12. Möbeltresore – der Safe für das Möbelstück
  13. Geldschränke – ein Geldsafe zum Sichern von Wertpapieren und anderen Utensilien
  14. Lexikon der Sicherheitstechnik
  15. Kriminalberatung – Wissenswertes zur Sicherheitstechnik und Einbruchschutz